"Darüber komme ich nie hinweg" - Was bei Traumata, belastenden Erfahrungen und unerwünschten Verhaltensmustern wirklich hilft

Posted by Christine Rana on Friday, June 5, 2015

Im Laufe unseres Lebens machen wir fast alle eine oder mehrere belastende und vielleicht sogar traumatisierende Erfahrungen. Während wir die überwiegende Zahl dieser Erlebnisse dank unserer ausgeprägten Selbstheilungskräfte gut verarbeiten können, sitzen uns manche Situationen und die damit verbundenen Erinnerungen vielleicht noch Jahrzehnte später "in den Knochen" und können durch verschiedenste, scheinbar "harmlose" Auslöser wie bestimmte Gerüche oder Geräusche derart "getriggert" werden, dass sie uns mit einem Mal so stark berühren und beeinträchtigen, als würde das Ganze im Moment (erneut) geschehen. Das ist für unser Körper-Psyche-System so belastend, dass wir einen nicht unerheblichen Teil unserer Lebenskraft in das Unterdrücken und Verdrängen dieser unverarbeiteten Erinnerungen bzw. das zumeist unbewusste Vermeiden dieser Trigger verwenden. Und diese so eingebundene Energie steht uns dann einfach nicht zur Verfügung, wir fühlen uns "grundlos" müde, erschöpft, freudlos, resigniert. Oder vielleicht auch einfach "nur" weniger lebendig als wir im Grunde unseres Herzen gerne wären.

DIE GUTE NACHRICHT:

Es gibt heute tolle Behandlungsmöglichkeiten - und EMDR ist eine besonders wirkungsvolle davon!

EMDR ist die Abkürzung für "Eye Movement Desensitization and Reprocessing". Gemeint ist damit die Desensibilisierung und hirnphysiologische Neuverarbeitung und -bewertung belastender Erfahrungen durch bilaterale Stimulation (z.B. angeleitete Augenbewegung von links nach rechts oder alternativ das abwechselnde Klopfen auf das linke und rechte Knie) während Sie als Klientin therapeutisch begleitet und methodisch abgesichert die jeweilige Erfahrung "durcharbeiten".

Ich wende diese unglaublich gut erforschte und im Hinblick auf mögliche Retraumatisierungen ausgesprochen sichere Methode mit großer Begeisterung in meiner Praxis an und bin über die Erfolge immer wieder erstaunt.


Wahrscheinlich auch deshalb, weil EMDR mir selbst sehr spürbar zu mehr Lebensqualität verholfen hat, nachdem mein mich seit mehreren Jahren plagender Heuschnupfen / Allergie in einer (!) Übungssitzung im Rahmen meiner EMDR-Qualifizierung erfolgreich behandelt wurde. So schnell geht's bestimmt nicht immer, aber möglich ist mit EMDR wirklich viel!

Klassische Anwendungsbereiche für EMDR sind Angst- und Belastungsstörungen (Stichworte Trauma + PTBS), der Ansatz wurde aber im Laufe der letzten, forschungsintensiven Jahrzehnte starkt ausdifferenziert und so weiter entwickelt, dass er mittlerweile auch bei der Behandlung von Depressionen, Abhängigkeitserkrankungen, bei chronischem Schmerz u.v.m. zum Einsatz kommt.

Darüber hinaus stellt EMDR ein wertvolles Coaching-Tool dar, mit dem überholte oder unerwünschte Glaubenssätze und Verhaltensmuster abgelegt werden können.

Welche Themen würden Sie / würdest du gerne mit EMDR bearbeiten?





Tags: emdr  trauma  belastende erfahrungen 

Hallo + Willkommen


Christine Rana: leidenschaftliche Therapeutin und begeisterter Coach. Langjährige Yogini und Stille liebende Meditierende. Neu-Bloggerin und Fürsprecherin dafür, dass wir alle uns ein Leben kreieren, das wir von Herzen lieben.

Categories